Schreibtischlampe

Schreibtischlampe – der Helfer am Schreibtisch

Funktion
Im Arbeitsbereich ist ausreichende Beleuchtung besonders wichtig, um Konzentrationsstörungen und Kopfschmerzen vorzubeugen. Eine einfache Deckenlampe reicht oft nicht aus. In diesen Fällen kommt die Schreibtischlampe zum Einsatz. Sie kann genau dort platziert werden, wo zusätzliche Beleuchtung erforderlich ist und wird nur bei Bedarf eingesetzt. Eine Schreibtischlampe erhellt einen weitaus kleineren Bereich als Deckenlampen oder Standleuchten, verbraucht dadurch aber weniger Energie. Durch bewegliche Elemente am Lampenkopf oder Lampenschirm kann der Lichteinfall gezielt gelenkt und effizient genutzt werden.

Unterschiedliche Formen und Farben
Beim Design einer Schreibtischlampe gibt es sehr unterschiedliche Ausführungen. Sehr kleine und platzsparende Lampen werden am Schreibtischrand befestigt und haben einen schmalen Lampenkopf. Der Körper der Lampe ist meistens stark beweglich und kann in alle Richtungen gedreht oder gebogen werden. Auf größeren Schreibtischen finden auch Schreibtischleuchten mit festen Körpern Platz. Sie haben meistens einen beweglichen Lampenschirm oder ebenfalls einen variablen Lampenkopf. Beim Leuchtmittel greifen viele Hersteller auf ein warmes, gelbliches Licht zurück. Besonders in der letzten Zeit werden Schreibtischlampen aber immer häufiger mit weißem Leuchtmittel ausgestattet. Dadurch entsteht ein sehr starkes Licht, das die Konzentration bei der Arbeit fördert. Ebenfalls ein Trend der letzten Jahre ist die Schreibtischlampe mit LED’s. Sie hat eine längere Lebensdauer, einen niedrigeren Stromverbrauch und ist ebenfalls besonders hell. In Sachen Design und Farbe ist das Angebot an Schreibtischleuchten gewaltig. Entsprechend der übrigen Raumeinrichtung kann eine Schreibtischlampe ein echter Hingucker sein.